Angetrieben von Modernität und Innovation.

Bericht 2016

STARKE WERTE, DIE UNSER HANDELN IN ZUKUNFT BESTIMMEN

2016 feierte die Ferrero-Gruppe ihr 70-jähriges Bestehen: 70 Jahre geprägt von einer langfristigen Vision, von ständiger Verbesserung und starken Werten, die alle auf unserer Geschichte und unserer Leidenschaft aufbauen. Dieser wichtige Meilenstein bestätigt den „Ferrero way of doing things“, also die Art, wie wir bei Ferrero handeln. Dies drückt sich aus in der Liebe für alles, was „gut gemacht” ist, in der Achtung und im Engagement dafür, die Bedürfnisse unserer Konsumenten zu erfüllen, im konstanten Streben nach Qualität, sowie in außergewöhnlicher Kreativität. Diese Werte sind unsere Wurzeln. Sie sind die DNA unseres Familienunternehmens.

Mein Vater Michele hatte den Mut nach Höherem zu streben und die Gabe an den Erfolg zu glauben. Als umsichtiger Unternehmer hörte er nie auf, Neues zu erkunden, indem er eine „Kultur des Machens“ förderte. Die Welt wird immer denjenigen gehören, die etwas tun, und denen, die entschlossen sind, kontinuierlich nach Exzellenz zu streben.

Auch in diesem Jahr hat unser Streben nach Exzellenz Früchte getragen. Zum Ende des Geschäftsjahres 2015/2016 betrug der Nettoumsatz der Ferrero-Gruppe 10,3 Milliarden Euro und lag damit 8,2 % über dem Vorjahreswert. Trotz der weltweit anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Lage ist es uns gelungen, zu wachsen und unsere Marktposition zu konsolidieren. Wir sind weiterhin der drittstärkste Hersteller von Schokoladenprodukten. Wir haben expandiert und haben ein globales Markenportfolio mit langfristiger Perspektive aufgebaut.

Neben langfristigen Zukunftsstrategien brauchen wir in der Gegenwart auch Disziplin und Konsequenz. Unsere Werte, Erfahrungen und guten Praktiken unseren Konsumenten gegenüber sind Ausdruck für Ferreros Geschäftsethik. Unser Wachstum geht Hand in Hand mit dem Respekt für Mensch und Planet, der für Ferrero wichtiger ist als wirtschaftliche Ziele. Dass wir ein globaler Konzern sind, hindert uns nicht daran, lokal zu handeln und so eine starke Bindung zu Mensch und Region aufrechtzuerhalten.

Mit dem vorliegenden Bericht erneuern wir unsere Unterstützung für die Global Compact-Prinzipien der Vereinten Nationen, die weltweit größte Nachhaltigkeitsinitiative für Unternehmen. Seit 2011 befürworten wir diese Initiative und haben aktiv dazu beigetragen, das Erreichen der von den Vereinten Nationen aufgestellten Sustainable Development Goals der „Agenda 2030“ voranzutreiben.

Und schließlich wollen wir den „Ferrero way of doing things“, also Ferreros Art zu handeln, umsetzen; dazu gehört auch, unsere Werte zu teilen. Diese gelten heute genauso wie in der Vergangenheit und schaffen so ein gemeinsames Wertesystem für alle unsere Stakeholder, von den Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten, bis hin zu den Gemeinschaften, in denen wir tätig sind.


Juli 2017

Giovanni Ferrero
Chief Executive Officer
Ferrero International