In unserem Herzen.
In unserem Engagement.

Bericht 2016

WACHSTUM DER GRUPPE, ANSATZ UND VERPFLICHTUNGEN


Ferrero hat schon immer den Willen gezeigt, konkrete Verpflichtungen zum Schutz von Mensch und Planet einzugehen
und gibt diesen Vorrang gegenüber seinen wirtschaftlichen Zielen. Diese Einstellung ist Teil der DNA des Unternehmens und wird beispielhaft durch einen Brief dargestellt, den Michele Ferrero 1957 an seine Mitarbeiter schrieb, als er die Leitung des Unternehmens übernahm.

„Ich verpflichte mich persönlich dazu, meine Tätigkeit und mein Wirken unserem Unternehmen zu widmen, damit es, dem Beispiel meines Vaters und meines Onkels folgend, den bisher beschrittenen Weg weitergehen kann, und ich versichere Ihnen, dass ich erst zufrieden sein werde, wenn es mir mit belegbaren Fakten gelungen ist, Ihnen und Ihren Nachkommen eine sichere und unbeschwerte Zukunft zu garantieren.“
Michele Ferrero

Der Begriff Soziale Verantwortung des Unternehmens bedeutet für die Ferrero-Gruppe schon immer, sich für Mensch und Regio einzusetzen - also für Mitarbeiter und ehemalige Mitarbeiter, Verbraucher, Familien und lokale Gemeinschaften. Dieses Prinzip der Sozialen Verantwortung hat die ersten Schritte von Ferrero geprägt, die vor siebzig Jahren in Alba gemacht wurden, und bleibt auch heute unverändert.

ZWEI BEREICHE DER SOZIALEN VERANTWORTUNG BEI FERRERO

DIE MENSCHEN

Für Ferrero ist Kundenorientierung nicht nur ein Wert, sondern etwas, was jeden Tag gelebt wird. Ein Verantwortungsgefühl, das über geschäftliche Ziele hinausgeht. Diese Verantwortung spiegelt sich in Ferreros Strategie für Ernährung wider, kontinuierlicher Innovation, Qualität und Frische der Produkte, in Lebensmittelsicherheit sowie in verantwortungsvoller und transparenter Kommunikation. Außerdem widmet Ferrero große Aufmerksamkeit seinen aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern und den Menschen in den Gemeinschaften, in denen das Unternehmen tätig ist. Dies äußert sich in Aktivitäten und Initiativen wie der Fondazione Ferrero und dem Progetto Imprenditoriale Michele Ferrero, das in Afrika und Asien aktiv ist. Außerdem setzt die Gruppe ihr Engagement für die Förderung eines aktiven Lebensstils fort und wendet sich mit dem globalen Kinder+Sport-Programm „Joy of moving“ an Kinder, Jugendliche und deren Familien.

DER PLANET

Für die Ferrero-Gruppe hat es höchste Priorität, die Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf die gesamte Lieferkette zu überwachen und zu verbessern. Besonders wichtig ist hier die Umstellung auf eine nachhaltige Beschaffung der wichtigsten Rohstoffe. Außerdem setzt sich die Gruppe dafür ein, umweltschonend zu produzieren, indem sie die besten verfügbaren Technologien anwendet, Energie, Materialien und natürliche Ressourcen effizient nutzt und verantwortungsvoll und angemessen mit den Wasserressourcen umgeht. Ferrero setzt dieses Engagement fort, um die Umweltauswirkungen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu minimieren, von der Rohstoffgewinnung über die Produktionsstätten bis hin zu Logistik.