Verantwortungsvolle Kommunikation für informierte Entscheidungen

DIE PROGRAMME

Bei der Kommunikation über unserer Produkte gehen wir über die gesetzlichen Anforderungen hinaus und wenden eine Reihe von Selbstverpflichtungen an, insbesondere zur Nährwertkennzeichnung und Werbung. Darüber hinaus beteiligt sich das Unternehmen an Programmen zur Förderung von Bewegung und zur Verbesserung von Ernährungsgewohnheiten.

Als weltweit agierender Marktteilnehmer unserer Branche wenden wir den „Framework for responsible food and beverage communication“ der internationalen Handelskammer (ICC) an und beteiligen uns an verschiedenen weiteren nationalen und internationalen Initiativen, die hohe Standards gewährleisten sollen.

MONITORING DES FREIWILLIGEN ENGAGEMENTS

 Um die Glaubwürdigkeit unserer Aktivitäten zu stärken, lassen wir uns jedes Jahr durch externe Organisationen überprüfen:

WELTWEITES WERBEMONITORING

Wir wenden die „IFBA Global Policy on Advertising and Marketing Communications to Children“ weltweit an. Gemäß dieser Richtlinie bewerben wir unsere Lebensmittelprodukte nicht im Fernsehen, im Radio, in Printmedien, im Kino, online (einschließlich der Unternehmenswebsites), auf DVD/CD-ROM, durch Direktmarketing, Produktplatzierung, interaktive Spiele, Außenwerbung, mobiles und SMS-Marketing, wenn das Publikum hauptsächlich aus Kindern unter 12 Jahren besteht.

AUF EUROPÄISCHER EBENE

 In Europa beteiligen wir uns an der Initiative „EU Pledge“. Diese Initiative fördert den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmittelwerbung im Fernsehen, in den Printmedien und im Internet, die sich an Kinder unter zwölf Jahren richtet: