02-10-2015

Ferrero Group präsentiert VI. Bericht zur unternehmerischen Verantwortung auf der Expo Mailand 2015

MAILAND, 1. Oktober 2015 - Die Ferrero Group präsentierte ihren VI. Bericht zur unternehmerischen Verantwortung auf der Expo Mailand 2015. Der Bericht basiert auf den sozial und ökologisch nachhaltigen Aktivitäten, die die Unternehmensgruppe vom 1. September 2013 bis zum 31. August 2014 auf der ganzen Welt durchgeführt hat, sowie auf ihrer strategischen Vision für 2020.
An der Veranstaltung nahmen Maria Franca Ferrero, Präsidentin von Ferrero International sowie Präsidentin der Ferrero Foundation, Gian Luca Galletti, der italienische Umweltminister, Giovanni Malagò, Präsident von CONI, Mario Molteni, Professor an der Cattolica von Mailand, und Agostino Macrì, Professor am Campus Bio-Medico in Rom, teil. Die Veranstaltung wurde von Ambassador Francesco Paolo Fulci, Präsident von Ferrero SpA, eröffnet.

Der Bericht demonstriert, wie die Ferrero-Gruppe "soziale Verantwortung im Blut" hat.
Den Rahmen für dieses Ereignis bildete die Expo Mailand 2015, auf der das Areal der Ferrero-Gruppe vom Thema Nachhaltigkeit bestimmt wurde und somit vollkommen den Werten der Weltausstellung entsprach. In diesem Sinne werden die Installationen der Ferrero-Gruppe, die auf der Expo genutzt wurden, nach dem Event weiterhin Wert schaffen, durch eine Geste des "Zurückgebens". Sie werden zu einem Schulungszentrum umgebaut oder in einer Gemeinschaft in einer der benachteiligten Regionen, in denen Ferrero tätig ist, genutzt.

Ein grundlegender Aspekt der Strategie der Gruppe ist die Kombination von Qualität, Innovation, Fürsorge für Menschen, transparenter Kommunikation, Unterstützung für lokale Gemeinschaften, Unterstützung eines aktiven Lebensstils für junge Menschen, starker Verpflichtung zu nachhaltigen landwirtschaftlichen Praktiken und Schutzmaßnahmen für die Umwelt.
Über die Jahre haben alle Berichte eine Vision gemeinsam, auch in Anbetracht der weiterentwickelten CSR-Strategie; anfänglich in vier Pfeiler der sozialen Verantwortung (Produkte, Fondazione Ferrero, Imprese Sociali und Kinder+Sport) aufgeteilt, folgt sie nun einer neuen Struktur, wie im diesjährigen Bericht dargestellt: "Die Menschen" und "Der Planet".

GRI bestätigt, dass der 6. Bericht in Übereinstimmung mit den GRI G3.1 Richtlinien das Application Level A+ erreicht hat. Die unabhängige Bewertung des vorliegenden Berichts wurde von Deloitte durchgeführt.